Taiji

Taijiquan ist eine alte chinesische Bewegungskunst, die zu den inneren Stilen der Kampfkunst gehört und auch als Meditation in Bewegung bezeichnet wird. Es verbindet in einzigartiger Weise Aspekte wie Gesundheit, Meditation und Selbstverteidigung und bietet die Möglichkeit zur persönlichen Entwicklung.

Seine äußere Form sind langsam ineinander fließende Bewegungen, die aufeinander aufbauen und mit großer Aufmerksamkeit ausgeführt werden. Diese beeinflussen den gesamten Bewegungsapparat, fördern Flexibilität und Gelenkigkeit und bewirken eine natürliche Aufrichtung des Körpers. Im Laufe der Zeit wird die Atmung vertieft, der Geist kann sich beruhigen und sammeln.
Gabriele Eder Taiji-Lehrerin

Polaritäten – Yin & Yang